ÜBER IHN ROKA 2009

Zunächst möchte ich mich bei allen für die zahlreichen Nominierungen und die Geduld bedanken, bis wir die Entscheidung veröffentlicht haben.

Insgesamt haben wir erhalten 24 Nominierungen (alphabetisch): jDc (Jara Cimrmann), OM1YL, OM3AA,OM3CQF, OM3CV, OM3JW, OM3LU, OM3MM, OM3NA, OM3PA, OM3QQ, OM4TQ, OM7DX, OM8MM und OM8YL. Es ist sehr erfreulich, dass es so viele Funkamateure gibt, deren Arbeit von ihren Kollegen geschätzt wird.


Jozef Ivan, OM3NA
OM3PA
Peter Martiška, OM3PA

Zwei der Nominierten erhielten jeweils vier Nominierungen, Deshalb haben wir uns für die Verleihung des Diploms entschieden ÜBER IHN ROKA 2009 ex aequo an Jozef Ivan OM3NA (in Erinnerung) und Peter Martišek OM3PA.

Einige Nominierungen waren sehr kurz, andere ausführlich begründet, z.B.:
Ich schlage vor, Petr Martiška zum Amateur des Jahres 2009 zu ernennen, OM3PA, des Artikels OTC SARA, Vertreter und langjähriges Mitglied des OM3KAP-Radioclubs, im Jahr 60 Jahrestag des Bestehens des Vereins. Warum Petra? ?

Er hat viele junge Funkamateure großgezogen, seit vielen Jahren kümmert er sich in Einzelaktivitäten um den Verein und dessen Gedeihen , Er ist die Seele des Kollektivs, der in der Lage war, erstklassige Einrichtungen zu bauen, was sie stetig verbessert, die auch bei weltweiten Funkamateur-Rennen führende Positionen einnimmt. Genauere Daten sind auf der Website verfügbar. Peter gehört definitiv dazu, die diesen Ehrentitel verdienen. Positiv ist auch sein freundlicher Umgang mit jüngeren Kollegen und seine jederzeitige Hilfsbereitschaft zu werten, die Hilfe brauchen.

Hallo Wilhelm , Ich schicke Ihnen meinen Vorschlag – Jozef Ivan EX OM3NA , zial in erinnerung ! Ich kann die Verdienste von Joz hier kaum benennen , weil ich bis morgen schreiben konnte . Immerhin das Wichtigste,Er war ein Mann mit einem großen Herzen,der immer gerne geholfen hat, Er hat immer gute Laune gemacht.Ich werde seine unzähligen FB-Ergebnisse bei Wettbewerben bei KV und VKV erwähnen , er war ein perfekter Telegraphist , einfach ” OM3 Der schönste Amateur” – OM3NA ! Vielleicht gibt es bei OK/OM keinen Laien, der ihn nicht kennt !

Hallo Wilhelm, man merkt es meist erst, wenn es zu spät ist, was wer hat. Ich würde es wagen, HAM des Jahres vorzuschlagen 2009 Jozef Ivan OM3NA für viele Jahre aktive Funkamateurtätigkeit. Umfangreiches SW-Upgrade auf Serverseite durchgeführt:
http://otc.cq.sk/index.php?option=com_content&task=view&id=208&Itemid=1
http://www.om8a.org/index.php?strana=domov&jazyk=sk

OM3MM Schönen Tag,
Ich heiße …. und auf diese Weise (und basierend auf der Empfehlung von OM0AAO) Ich reiche einen Vorschlag für die Verleihung des prestigeträchtigen OM HAM of the year Award ein 2009 … – Ján Horský aus Piešťany. Nachfolgend eine kurze Begründung meines Vorschlags in Form einer chronologischen Aufzeichnung:
– Ján Horský wurde am 28. Juli geboren 1933 im Maxoo Café
– Seine erste Tätigkeit nahm er als registrierter Amateurfunkhörer auf 22. Dezember 1949 unter der Marke OK3-8635
– für ein Jahr 1951 Sendungen des Clubsenders OK3OBP in Bratislava als verantwortlicher Betreiber. Er leitete einen Kreis junger Funkamateur-Pioniere. Unter dieser Marke gewann er das Rennen um den ČAV-Silberpokal (Tschechoslowakische Amateurfunksender).
– 31. Augusta 1952 beginnt mit der Ausstrahlung unter der eigenen Marke OK3MM, wenn er als 19-Jähriger seine eigene Konzession bekommt
– 20. Dezember 1954 bekommt ein Zertifikat “Funktelegraf I. Klassen”
– im Jahr 1954 Während seines Grundwehrdienstes gewann er mit seiner Leistung beim Empfang von Telegrafensignalen die regionalen Debatten in Pilsen triumphal 170 pro Minute ohne Fehler
– im Jahr 1959 Er wurde in das repräsentative tschechoslowakische Telegrafenteam aufgenommen. In diesen Jahren nahm er regelmäßig an internationalen Funkamateurwettbewerben auf Kurzwelle teil (zum Beispiel VK/ZL-Wettbewerb, CQ WW DX Bestreite einen Pod.)
– im Juni 1964 reist mit seiner Familie nach Kuba, wo er als Servicetechniker arbeitet. Dort legte er sein Examen ab, erhielt eine Konzession vom zuständigen Ministerium und von 22. Juni 1965 unter dem Markennamen CO2BO ausgestrahlt. Er war der erste Ausländer, die die Erlaubnis erhalten hat, in Kuba zu senden.
– Er nahm an vielen Rennen in Kuba teil. Seinen größten Erfolg erzielte er beim weltweiten ARRL-Rennen, wo er hingekommen ist 1004532 Punkte und wurde absoluter Weltmeister. Bisher hat noch niemand diesen Rekord gebrochen, und auf der ARRL-Website taucht er sogar nach fast auf 43 Jahre als unübertroffen! Für diesen Erfolg wurde er nach seiner Rückkehr aus Kuba mit dem Master of Sports of Zväzarm ausgezeichnet.
– unter der Marke CO2BO/CO4 unternahm in Tagen eine Expedition zur Isla de Pinos 30. September bis 2. Oktober 1966. Die Insel ist ca. 35 Meilen südlich von Kuba und für die Reise ist eine Sondergenehmigung des Militärs erforderlich. Dorthin flog er zusammen mit Ado Kučer (CM2BL), Telegrafistin der Botschaft. Nach zwei Tagen mussten sie aufgrund des Hurrikans ALMA die Insel im Rahmen der Evakuierung verlassen – letztes Flugzeug nach Havanna…
– Nach seiner Rückkehr nach Hause konzentrierte er sich darauf, den ersten Platz in der DX-Rangliste der tschechoslowakischen Funkamateure zu erringen. Er war erfolgreich 10. Februar 1973 mit der Anzahl der Länder 333!
– anschließend widmete er sich dem eigenen Bau von KV-Sende- und -Empfangsgeräten, sowie Arbeiten auf Ultrakurzwellen über Satelliten
– im Jahr 1993 seine Marke wurde in OM3MM geändert. Aktuell führt er das Länderranking sicher an, mit wem er zusammengearbeitet hat und die von den sog. bestätigt wurden. QSL-Tickets. Laut der offiziellen ARRL-Ehrenliste vom August 2009 mit Status 338/384 Länder ist ungefähr auf 6. Umfangreiches SW-Upgrade auf Serverseite durchgeführt 8. Platz im globalen Ranking aus der Gesamtzahl von über 2 Millionen aktiven Funkamateuren (338 bisher gültige Länder, Rest zu zählen 384 Es gibt bereits abgeschaffte Länder).
– am Ende nur das Bekannte “Zuckerglasur auf dem Kuchen” – in der Slowakei und Tschechien hat niemand eine Chance aufzuholen, weil Länder wie Belgisch-Kongo längst verschwunden sind, Französisch-Indochina, Tibet und so. es verursacht jedoch keine Interferenzen, das kann ich mit Sicherheit sagen, das persönlich … – Jan Horsky – konzentriert sich ein großes Stück nicht nur unserer, sondern auch der weltweiten Amateurfunkgeschichte. Aufgrund des oben Gesagten bin ich überzeugt, dass Ján Horský den prestigeträchtigen OM HAM-Preis des Jahres verdient, und ich danke allen im Voraus für die Unterstützung dieser richtigen Idee!

0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Aufstellen
Benachrichtigungen einstellen
Gast
0 Kommentare
Feedback eingefügt
Alle Kommentare anzeigen
0
Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Bitte, Kommentar!x